Der Knipperdolling

Home · Blogroll · Sitemap · About

Home

Der Web-Log des Knipperdolling über Politik, Philosophie und alles andere.

Seiten

Home: Die Startseite (hier)
Blogroll: Chronologische Liste aller Blog-Einträge
Sitemap: Thematische Liste aller Blog-Einträge
About: Über den Knipperdolling

Die letzten Blog-Einträge

[23.02.2017] Fratzschers Märchenstunde, die Zweite Marcel Fratzscher hat wieder zugeschlagen. Diesmal erklärt er der Welt, warum feste Wechselkurse in einer heterogenen Ansammlung von Ländern kein Problem sind, wenn nur alle ganz fest an die europäische Einigung glauben. Kritiker des Euro sind dagegen nur böse Populisten. Vor der Würdigung von Fratzschers brillanter Argumentation zunächst ein paar Sätze zum Hintergrund der Probleme in der Eurozone. [mehr]

[05.01.2017] Das Appendix-Geschlecht Mit Appendix-Geschlecht ist nicht der Teil der Menschheit gemeint, der sich über jenes seit Jahrtausenden maßlos überbewertete Zipfelchen zwischen den Beinen definiert, sondern derjenige Teil, der sich durch das Postfix „Innen“ hinter jedem Gattungsbegriff beschrieben sehen möchte. Dieser Beitrag ist eine Sprachkritik, die schon vor 30 Jahren mit den gleichen Argumenten hätte geübt werden können. Auch damals haben diese Argumente niemanden angefochten, und so hat sich das Niveau des Diskurses über solche Fragen in den letzten 30 Jahren auch nicht verbessert. [mehr]

[19.12.2016] Denunziantengate, eine Provinzposse Der Streit um die Twitter-Aktion #KeinGeldFürRechts ist am Betreiber dieses Blogs zunächst komplett vorbeigegangen, weil er die politische Relevanz nicht für gegeben hielt. Daran hat sich nichts geändert, aber der ganze Zickenkrieg zeigt doch sehr schön, dass reine Diffamierungskampagnen nicht mehr sehr erfolgversprechend sind. Das Werfen von Dreck ist zu Recht von der Meinungsfreiheit gedeckt, und es gibt schon deshalb keinen Grund, das zu ändern, weil die Protagonisten auf beiden Seiten des politischen Spektrums sich damit selbst diskreditieren. [mehr]

[16.12.2016] Meinungsfreiheit, die Zweite Die Amadeu-Antonio-Stiftung ist durch massive Kritik, auch, aber nicht nur von rechts in die Defensive geraten. Sie muss sich gegen den Vorwurf wehren, die Meinungsfreiheit aushöhlen zu wollen. Zu ihrer Verteidigung hat sie ein Gutachten von Samuel Salzborn veröffentlicht, der die gesamte Kritik als rechtsextreme Verschwörung zu entlarven versucht, dabei aber (sic!) begründet, warum man die Meinungsfreiheit weiter einschränken sollte. [mehr]

[06.11.2016] Quod livet Jovi non licet bovi In regelmäßigen Abständen kocht die Debatte über das Burkaverbot wieder hoch. Gemeint sind meistens Niqabs, das sind die Art Stoffsärge, die wenigstens die Augen freilassen. Die afghanische Burka (zusätzlich mit Netz vor den Augen) dürfte in Europa dagegen kaum jemand real zu Gesicht bekommen. Bei dem Ruf danach, Niqabs in der Öffentlichkeit zu verbieten, gibt es eine erstaunliche Allianz zwischen Rechten und Linken. [mehr]

[01.09.2016] Meinungsfreiheit in sozialen Netzwerken Die Kriterien der Amadeu-Antonio-Stiftung, für welche Arten von Facebook-Einträgen eine Löschung beantragt werden sollte, stellen den völlig offensichtlichen Versuch dar, an Justiz und Gesetzgeber vorbei eine Gesinnungsjustiz zu etablieren, die Fakten und Meinungen diskreditiert anstatt wie behauptet gegen Lügen, Hass oder Diffamierung vorzugehen. [mehr]

[23.03.2016] Die Macht der Bilder Eine kleine Lektion darüber, wie Bilder lügen und manipulieren und wie sie dabei doch bestenfalls irrelevant sind, auch eine Lektion darüber, wie wir uns gerne belügen lassen und Bedeutung und Trost in Metaphern suchen. [mehr]

[01.03.2016] Marcel Fratzschers Märchenstunde (eine Polemik) Marcel Fratzscher, Chef des DIW in Berlin, hatte im November 2015 eine Studie veröffentlicht, in der die wirtschaftlichen Chancen für Deutschland betont werden, die sich aus der Einwanderung von Flüchtlingen ergäben. Die Diksussion ist schon etwas älter, aber um die eigentlichen Aussagen geht es auch weniger, als um eine Diskurskritik an der verqueren Debattenkultur in Deutschland. [mehr]

[29.02.2016] Spekulationen zu Interessanlagen in Syrien Welche Akteure in Syrien verfolgen welche Interessen? Diesmal keine Fakten, aber ein paar Spekulationen, die sich in dieser Form woanders in den Medien nicht oder nur teilweise finden. Es handelt sich nur um ein paar Denkanstöße, die durch weitere Informationen oder zukünftige Ereignisse gerne widerlegt werden dürfen. [mehr]

Letze Änderung: 22.04.2017

Erstellt: Feb. 16